Im Trickfilm werden Wünsche wahr

Der grosse Knall

In den Winterferien trafen sich die Kinder der Schlossbergschule um einen Trickfilm herzustellen. Bei dem Stück, dass die Studentinnen der Musikpädagogik Anja Fischer und Almut Voigt mit ihnen erarbeitet haben, sind die Kinder die Erzähler. Jedes Kind stellt sich selber dar in der Geschichte, die in der Schlossbergschule spielt. Als eine Cola
Flasche explodiert stehen die Kinder plötzlich vor einer hochmodernen Schule. Wie die aussehen müsste, das wissen die Mädchen und Jungen der weiten bis vierten Klasse ganz genau: Tablets und Laptops soll es geben, einen Entspannungsraum mit Hängematten, eine Ballett- Turnhalle, ein Trampolin, einen Tischkicker sowie einen Fußball- und einen Handballplatz. All das sieht man auf der Minileinwand, auf der die alte sowie die neue Schlossbergschule zu sehen sind. Den Vor- und Abspann der Geschichte haben die Kinder mit Legomännchen mit Hilfe der Legetechnik gestaltet.

Für die Umsetzung konnten die Räume des Treibhaus e.V. genutzt werden. Das Material und das Mittagessen im Wert von mehreren Hundert Euro hat Kaufland spendiert. An beide ein herzliches Dankeschön!
Der Trickfilm wurde bereits bei einer kleinen Kinoveranstaltung im Treibhaus e.V. präsentiert. Hier ist das Ergebnis nun online anzuschauen.

Der große Knall

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *